Paderborner Grundschule Bonifatius landesweit vorn - Bewegungskonzept mit Modellcharakter

Paderborner Grundschule Bonifatius landesweit vorn - Bewegungskonzept mit Modellcharakter

Von wegen unmotivierte Schülerinnen und Schüler: Die Grundschule Bonifatius in Paderborn zeigt sich besonders beweglich und erntete jetzt Lob von der Bezirksregierung. Auf Initiative des Vereins „Wir bewegen alle Kinder“ aus Paderborn wurde von einer Arbeitsgruppe für die Schule ein Konzept entwickelt, das Schülerinnen und Schüler zu körperlicher Bewegung motivieren soll. Und das für mindestens 300 Minuten in der Woche. 

Wissenschaftlich begleitet wird das Projekt der sportbetonten Grundschule von Nicole Satzinger, Mitarbeiterin der von Jun. Prof. Dr. Miriam Kehne geleiteten AG Sportdidaktik des Departments Sport & Gesundheit der Universität Paderborn

Freuen sich über die neuen Kooperationen und den Start der ersten sportbetonten Grundschule im Kreis Paderborn (v. l.): Schulrat Torsten Buncher, Schulleiterin Bettina Kees-Schuto, Sportdezernent Frank Spannuth (Bezirksregierung Detmold), Nicole Satzinger (Wir bewegen alle Kinder), die Schülerin Clara, Werner Gorsky (Paderborn Baskets), der Schüler Julian, Kerstin Nolte (SV Heide) und Tobias Moos (Pro Leistungssport). Foto: Mathias HornbergerAuch dank der vielfältigen Kooperationen mit hiesigen Vereinen ist das Projekt ein Erfolg. Zu den Partnern gehören derzeit der SV Heide, die Paderborn Baskets und die Vereine Pro Leistungssport und Wir bewegen alle Kinder im Kreis Padeborn. Sie alle unterstützen durch konkrete Angebote wie AGs sowie Bewegungskompass- und Vielseitigkeitsgruppen. 

An der Universität Paderborn werden zudem regelmäßig neue Bewegungsprojekte für die Schule entwickelt. 

Die Schulleiterin Bettina Kees-Schuto ist stolz darauf, mit ihrer Schule eine Vorreiterrolle zu spielen: „Ich freue mich auf eine tolle Zusammenarbeit mit den engagierten Kooperationspartnern und bin mir sicher, dass unsere Schülerinnen und Schüler, aber auch die Lehrkräfte enorm von dem Projekt profitieren.“ 

Vorschusslorbeeren verteilte im Rahmen der Projektvorstellung Sportdezernent Frank Spannuth von der Bezirksregierung Detmold: „In der Grundschule Bonifatius wird Bewegung gelebt. Bewegung wird zum Thema der Schulentwicklung gemacht. Paderborn ist mit diesem Projekt wieder einmal Vorreiter für das Land NRW. 

Dass Bewegungsprojekte Zukunft haben, bestätigte auch der Schulrat Torsten Buncher: „Die Schulaufsicht und der Ausschuss für den Schulsport unterstützen sehr gerne solche innovativen Ideen zum Wohle der Kinder.“ 

In Paderborn ist der Boden für derartige Projekte besonders gut bereitet. Schon seit vielen Jahren haben die Netzwerkpartner aus Universität, Vereinen und Politik Bewegungsideen entwickelt und auf den Weg gebracht. „Die wissenschaftliche Begleitung hat zum Ziel zu belegen, dass die Aktivitäten viele positive Effekte auf die Gesundheit haben und im nächsten Schritt auch landes- oder sogar bundesweit übertragbar sind“, sagt Nicole Satzinger

Dementsprechend wird das Konzept der sportbetonten Grundschule von vielen Seiten interessiert beobachtet. 

„Es ist sehr wünschenswert, dass von Paderborn aus Impulse gegeben werden“, sagt Susanne Leweling, Beraterin im Schulsport. „Die Vorreiterrolle nehmen wir gerne an.“ 

Im nächsten Schritt werden gemeinsam Aktivitäten entwickelt, die den Schülerinnen und Schülern Lust auf Bewegung machen. Das Konzept umfasst den Schulweg, aber auch den Unterricht und die Pausen sowie die Freizeit. 

Eine Ausweitung des Konzeptes auf weitere Schulen im Kreis Paderborn ist geplant. 

Einige Ziele der sportbetonten Grundschule: 

  • Jedem Kind 300 Minuten Sport und Bewegung pro Woche ermöglichen.
  • Bewegungspausen und -zeiten in den Schulalltag integrieren.
  • Außerunterrichtliche Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote organisieren.
  • Ein sport- und bewegungsfreundliches Umfeld bereitstellen.
  • Allen Kindern eine individuelle Förderung durch adäquate Förder- und Forderangebote im und außerhalb des Sportunterrichts ermöglichen.
  • Partizipation der Schülerinnen und Schüler, Eltern und nichtschulischen Partner an Bewegungs-, Spiel- und Sportangeboten
  • Die Schulgemeinschaft durch vielfältige Sportaktivitäten stärken.
  • Das soziale Miteinander durch Bewegung und Sport fördern und unterstützen.

 

 

 

 

 

 

Stadtsportverband Paderborn e.V.

Geschäftsstelle im Sportzentrum Maspernplatz
Schützenweg 1b
33102 Paderborn

Verantwortlich:
Mathias Hornberger (1. Vorsitzender) 
Telefon: 0 52 51 / 36 53 1
Telefax: 0 52 51 / 35 30 3
E-Mail:


 
Geschäftsstellenzeit des SSV und der Sportjugend:
Donnerstag, 17.00 - 19.00 Uhr 

  

 

 

 

 

  

  

 

 
 

 

 

 

 

 

Suche  
Stadtsportverband
Paderborn e.V.